Ein Hitchhat auf die Ohren

Moin, Moin,

die Kälte hat uns fest im Griff, da kam die Anleitung für den "Hitchhat" natürlich gerade richtig.

Ich hatte Glück, und habe das Garn noch bekommen, welches ich auch für mein Hitchhiker-Tuch verstrickt hatte, und statt oben das kleine Löchlein zu vernähen habe ich ein paar Fransen reingehäkelt...






ein wenig gestickt habe ich auch noch, die kleinen Monatspinguine Januar, Februar und März von Frau Scherz...





und ich habe meinen Arbeitsplatz aufgeräumt, richtig gut, mal sehn wie lange es hält bis er wieder "vermüllt"ist...







Tschüß, bis bald
Angelika

Kommentare:

Manuela hat gesagt…

Mütze wie Tuch ..WUNDERSCHÖN.... Ach ja ...Arbeitsplatz aufräumen !!!!!! Das müsste ich auch mal machen hahahaha....
Liebe Grüsse
Manuela

sigisart hat gesagt…

Liebe Angelika,
dein Hitchhat sieht gut warm aus, und warme Ohren braucht man zur Zeit beim Rausgehen.
Asolut süß sind deine Pinguine. Total niedlich, ich werd gleich mal linsen gehen...wie und was.
Ich wünsch dir einen schönen Sonntag.
L.G.
sigisart

blauraute hat gesagt…

Liebe Angelika,
mit dem schön warmen Outfit kannst Du ja einen ganz großen Spaziergang machen und kommst nicht erfroren nach Hause.
Deine Pinguine sind richtig drollig.
Dir noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
Roswitha

marlis hat gesagt…

Hallo Angelika,
Dein Hitchhat sieht sehr schön aus zu dem Tuch. Die Idee mit den Fransen gefällt mir auch.
Ein paar Tage wird er sicher noch sehr, sehr nützlich sein. Wir müssen ja noch etwas länger frieren.
Die kleinen, gestickten Pinguine gefallen mir auch sehr.
Ein aufgeräumter Arbeitsbereich ist doch immer wieder etwas wunderbares. Bei mir bleibt es dann leider nicht sehr lange so.
Ich wünsche Dir einen schönen Restsonntag und schick Dir liebe Grüße.
Marlis

Rena hat gesagt…

Liebe Angelika ,
mit dieser tollen Mütze und Schal kann dir die Kälte nicht wirklich etwas anhaben , die Farben gefallen mir sehr gut .
Die kleinen Pinguine sehen niedlich aus , gibt es davon 12 Stück ???

Liebe Sonntagsgrüße
Rena